Siebtes Gesundheitsforum tagte in Bad Windsheim

Ein starkes Bündnis für die Gesundheit im Landkreis

Mitglieder des Gesundheitsforums tagten im Sitzungssaal des Rathauses Bad Windsheim Fotoquelle: Bettina Handschuh-Kiesel

Schon zum siebten Mal kam am 26. Oktober das Gesundheitsforum auf Einladung des Landrats Helmut Weiß und der Gesundheitsregionplus zusammen. Nachdem die letzte Sitzung online durchgeführt wurde, konnte das Treffen nun wieder in Präsenz im Rathaus Bad Windsheim stattfinden. Zum Gesundheitsforum lädt die Gesundheitsregionplus mindestens einmal im Jahr wichtige Akteure ein, um die Gesundheitsversorgung im Landkreis zu verbessern und Angebote der kommunalen Gesundheitsförderung anzustoßen.

Das Treffen stand diesmal ganz unter dem Motto, wie die Versorgungsstrukturen im Landkreis verbessert werden können. Neben den Aktivitäten, die zur Gewinnung von Pflegefachkräften bereits umgesetzt werden, soll in Zukunft noch mehr Gewicht auf die Neugewinnug von Haus- und Fachärzten gelegt werden. Davon sollen auch andere Berufsgruppen des Gesundheitssystems profitieren. Der Landkreis will sich als gesunde Region von hoher Attraktivität für Vertreter aller Gesundheitsberufe präsentieren.

Ein anderer Themenschwerpunkt war die Frage, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Gesundheit unser Kinder und Jugendlichen hat. Es bestand Einigkeit darin, dass man hier mit Aktivitäten zu Bewegung, Ernährung, Psychische Gesundheit, o.ä. aktiv werden will.

Als neues Mitglied stellte Barbara Böhm, 1. Vorsitzende der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG), sich und die Aufgaben der PSAG vor.

Bei allem Diskussionen wurde eines deutlich: durch die gute Vernetzung der Akteure wird das Thema Gesundheit auf Landkreisebene gestärkt – ein Gewinn für die Bevölkerung.