Projekte/Aktivitäten 2017

Themenwoche(n) Psychische Gesundheit

(Ausstellung mit Rahmenprogramm)

Datum16. bis 27.01.2017
ReferentSiehe Programm-Flyer
Veranstalter / OrganisatorGeschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
Erziehungs- und Lebensberatungsstelle, Erwin Graf
Psychosozialer Beratungsdienst am Gesundheitsamt, Wolfgang Schmidt mit Team
Psychosoziale Beratungsstelle – Suchtberatung, Yvonne Munro
Sozialpsychiatrischer Dienst (SpDi), Dr. Karin Kurzbuch
Tagesstätte AischTreff, Carmen Schramm
OrtEhrenhalle im Rathaus Neustadt a.d.Aisch, Marktplatz 5, 91413 Neustadt a.d.Aisch
Evangelisches Gemeindezentrum, Schlossgraben 1, 91413 Neustadt a.d.Aisch
Katholisches Pfarrzentrum, Ansbacher Str. 5, 91413 Neustadt a.d.Aisch
Adressen der „offenen Beratungs-Türen“ siehe Programm-Flyer
ZielgruppeFachpersonen im Bereich Erziehung, Bildung und Gesundheit und Interessierte.
FörderungGesund.Leben.Bayern – Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Die Ausstellung „KinderSprechStunde“ des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung in Zusammenarbeit mit der Augsburger Klinikum konnte in der Ehrenhalle des Rathauses in Neustadt a.d.Aisch besucht werden.

Vortragsreihe
Die erste Woche (16. bis 19.01.2017) beinhaltete das Thema „Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen“ und die zweite Woche (23. bis 26.01.2017) behandelte die „Psychische Gesundheit bei Erwachsenen“. Dementsprechend waren die Vortragsthemen ausgewählt worden. Details entnehmen Sie bitte dem Programm-Flyer.

An den Vorträgen nahmen jeweils ca. 60 Personen teil.

Offene Beratungstür
Im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim gibt es bereits einige sehr gute Angebote als auch Beratungsstellen. Um diese bekannter zu machen und um eine evtl. Hemmschwelle abzubauen, boten diese ein offenes Programm an. Dieses fand jeweils donnerstags ab 16:30/17:00 Uhr statt.

In der ersten Woche beteiligten sich die Erziehungs- und Lebensberatungsstelle und das Kreisjugendamt. In der zweiten Woche die Psychosoziale Beratungsstelle – Suchtberatung, der Psychosozialer Beratungsdienst am Gesundheitsamt, der Sozialpsychiatrischer Dienst und die Tagesstätte AischTreff. Jede Einrichtung entwickelte für diesen Abend ein eigenes Programm. Es gab Führungen durch die Einrichtung, thematische Filmvorführungen und Gelegenheit sich mit den Mitarbeitern der Einrichtung zu unterhalten. Die offenen Beratungstüren zogen Fachpersonen, Betroffene und Interessierte gleichermaßen an.

Während der Vorträge stand den Teilnehmern ein langer Tisch mit Informationen zu Beratungsstellen vor Ort und außerhalb des Landkreises (wenn es vor Ort dieses Angebot nicht gab) zur Verfügung. Ebenso gab es allgemeine Informationen zur Psychischen Gesundheit als auch Broschüren für Angehörige psychisch Kranker.

Mehr Informationen zum Programm und den Vorträgen erfahren sie hier.

„anDOCen im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim“

(Informationsflyer für Medizinstudierende, Fokus Famulatur)

DatumAb Mai 2017
Veranstalter / OrganisatorGeschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
ZielgruppeMedizinstudierende
FörderungLandratsamt Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Um bei Medizinstudierende auf den Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim aufmerksam zu machen, wurde der Flyer „anDOCen im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim“ erstellt.

Neben der Darstellung der verschiedenen Kliniken erzählen Ärztinnen und Ärzte, warum sie sich für den Landkreis als Arbeitsort entschieden haben.

Die Flyer wurden im Rahmen eines Sponsorings der Mitgliederversammlung vom 11. bis 14.05.2017 der BVMD – Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V., Gastgeber war die Fachschaftsinitiative Kanüle Erlangen e.V. in den Tagungstaschen verteilt.

An der Mitgliederversammlung nahmen ca. 250 zukünftige Ärzte teil, um ein Wochenende gemeinsam über das Medizinstudium in Deutschland und verschiedene sonstige Projekte der bvmd zu diskutieren. Dabei werden unter anderem aktuelle Probleme und politische Entwicklungen besprochen, ein Konsens gefunden und dieser in Form von Positionspapieren verabschiedet.

Zusätzlich lagen die Flyer aus am 26.04.2018 beim 4. Nachwuchstag „Zukunft Praxis“ im Rahmen des Bayerischen Hausärztetages im Congress Centrum Würzburg.

Zusätzlich lagen sie ab Mai 2018 bei folgenden Universitäten aus:

  • Allgemeinmedizinisches Institut, Erlangen
  • Institut für Allgemeinmedizin, Würzburg
  • Fakultät für Medizin, Regensburg

Klinik-Kontakt-Messe in Erlangen

(Informations-Stand)

Datum31.05.2017
Veranstalter / OrganisatorKliniken des Landkreises, Benjamin Meier
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtRedoutensaal Erlangen, Theaterplatz 1, 91054 Erlangen
ZielgruppeMedizinstudierende
FörderungKlinik des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Die Klinik-Kontakt-Messe bietet die Möglichkeit, dass sich Medizinstudierende, junge Ärztinnen und Ärzte als auch Kliniken kennenlernen, sich austauschen und persönliche Kontakte zwischen zukünftigen Arbeitnehmern und Arbeitgebern knüpfen.

„Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“

(Informations-Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege)

DatumJuli-September 2017
Veranstalter / OrganisatorGesundheitsamt, Ursula Schiller-Irlbacher
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtLandkreis
ZielgruppeKindergärten und Kindertagesstätten
FörderungLandkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Am 17.07.2017 trafen sich alle Leitungen der Kindergärten und Kindertagesstätten im Landratsamt. In diesem Rahmen stelle Schiller-Irlbacher die Kampagne „Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“ vor. Jedem Teilnehmer wurde ein Bestellformular ausgehändigt, womit er bedarfsgerecht Infomaterialien kostenfrei über die Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus bestellen konnte.
Die bestellten Print-Materialien (von einer Arbeitsmappe für Erzieher*innen über Bastelbögen bis hin zu Malvorlagen und Sonnen-Memory) konnte die jeweilige Einrichtung dann im Gesundheitsamt abholen.
Ziel: Den Erzieher*innen Hilfsmittel an die Hand zu geben, um das Thema „Richtiges Verhalten in der Sonne“ spielerisch näherzubringen.
Dieses Angebot nutzen 20 Einrichtungen von insgesamt 74.

Informations-Stand mit Besucher-Befragung beim 16. Seniorentag des Seniorenrats Bad Windsheim

(Bedarfsanalyse und Messe-Stand)

Datum13.09.2017
Veranstalter / OrganisatorLandratsamt, Rebecca Reich mit Tanja Siemund-Özcan und Rebekka Hartlehnert
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtKKC – Kur & Kongress-Center, Erkenbrechtallee 2, 91438 Bad Windsheim
ZielgruppeSenioren, Besucher des Seniorentages.
FörderungLandratsamt Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Der Seniorentag ist ein jährliches Event, welches vom Seniorenrat Bad Windsheim organisiert wird. Die Geschäftsstellenleitung der Gesundheitsregionplus betreute dort zusammen mit Kolleginnen aus dem Landratsamt (zuständig für das Seniorenpolitische Gesamtkonzept und die neuen Kreis-Behindertenbeauftragten) einen Informationsstand.
Neben regionalen zielgruppenbezogenen Informationen lagen auch Broschüren zu Bewegung und gesunder Ernährung aus. Zudem wurde eine Befragung der Besucher zu den Themen Wohnsituation, Wohnumfeld, Freizeitaktivitäten und pflegerische Versorgung durch das Team vor Ort umgesetzt. Die Ergebnisse der Befragung wurden in einem Bericht zusammengefasst.

Rund 2.500 Besucher waren am 16. Tag der Senioren vor Ort und nutzten die Gelegenheit sich bei 31 Ausstellern zu informieren. Als Gast-Redner sprach Pater Dr. Anselm Grün OSB zum Thema „Der Mensch wird von allein alt“.

Mehr Informationen zum 16. Tag der Senioren finden Sie auf der Internetpräsenz des Seniorenrates Bad Windsheim.

1. Neu-Ärzte-Empfang

(Kennenlernen, Vernetzung von Ärzten, die neu im Landkreis ihre Tätigkeit aufgenommen haben)

Datum15.09.2017
ReferentStellv. Landrat Bernd Schnizlein
Dr. Geord Deichhardt, Vorstand des Ärztlichen Kreisverbandes
Bernhard Kisch, Bürgermeister Bad Windsheim
Rüdiger Eisen, Geschäftsführer des Tourismusverbands Steigerwald
Veranstalter / OrganisatorÄrztlicher Kreisverband, Dr. Georg Deichhardt
Stadt Bad Windsheim, Bernhard Kisch
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtRathaus, Marktplatz 1, 91438 Bad Windsheim
ZielgruppeÄrzte, die im Jahr 2016 und 2017 ihre ärztliche Tätigkeit im Landkreis aufgenommen haben.
FörderungStadt Bad Windsheim
Landratsamt Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Zum 1. Neu-Ärzte-Empfang wurden neben den o.g. Ärzten auch deren Familien (Partner und Kinder) mit eingeladen. Während die Erwachsenen den Grußworten lauschten und einem Film über den Landkreis ansahen, stellten die Kinder in der Einhorn-Apotheke ihre eigenen Gummibärchen her. Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Abendessen und anschließender Nachtwächter-Führung abgeschlossen.

Für den 1. Neu-Ärzte-Empfang haben sich zehn Ärzte/Ärztinnen mit sechs Begleitpersonen plus acht Kinder angemeldet.

„Psychische Gesundheit – Professionelle Hilfe, Beratung und Therapie im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim. Beratungs- und Therapieeinrichtungen stellen sich vor“

(Fortbildung für Ärzte, Psychotherapeuten und Beratungsstellen)

Datum18.10.2017
ReferentVertreter von Beratungs- und Therapieeinrichtungen
Veranstalter / OrganisatorÄrztlicher Kreisverband, Dr. Georg Deichhardt
AK Psychische Gesundheit, Sprecherin Beate Hopfengärtner
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtHeiligenfeld-Klinik, Krankenhausstr. 1, 97215 Uffenheim
ZielgruppeÄrzte, Psychotherapeuten und Berater im Landkreis
Zu der Veranstaltung kamen ca. 90 Teilnehmer.
FörderungHeiligenfeld-Klinik
Ärztlicher Kreisverband
Landratsamt Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Chefarzt der Heiligenfeld-Klinik Uffenheim, Michael Koch, bot zu Beginn der Veranstaltung eine Führung durch die Klinik an und erläuterte das Klinikkonzept.

Ein Drittel der Bevölkerung entwickelt im Laufe eines Jahres ein behandlungsbedürftiges psychisches Problem. Der erste Ansprechpartner ist oft der Hausarzt bevor eine Beratungs- oder Therapieeinrichtung aufgesucht wird. Angesichts der begrenzten zeitlichen und personellen Ressourcen stellt sich die Frage, wo findet gerade dieser Patient mit seinem speziellen Problem die professionelle Unterstützung, die er braucht? Hier haben Ärzte und Therapeuten eine wichtige “Lotsenfunktion”. Um einen Überblick zu gewinnen, stellten sich die wichtigsten Beratungs- und Therapieeinrichtungen im Landkreis vor: Wer sind wir? Wo sind wir? Wer kann zu uns kommen? Was bieten wir an? Wie kommt die/der Ratsuchende zu uns?

„Menschen mit Demenz: Ihre Angehörigen – unsere Patienten“

(Eröffnung der Wanderausstellung)

DatumVom 30.11.2017 bis 19.01.2018
Veranstalter / OrganisatorKlinik Bad Windsheim, Josefine Mühlroth und Anja Haverkock
OrtFoyer des Landratsamtes, Konrad-Adenauer-Str. 1, 91413 Neustadt a.d.Aisch
ZielgruppePflegende Angehörige, Pflegefachkräfte und Interessierte
FörderungLokale Allianz für Menschen mit Demenz

Die Gesundheitsregionplus als auch der Landkreis sind Kooperationspartner der Kliniken des Landkreises im Rahmen der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz. Daraus entstand eine Ausstellung mit sieben Roll-ups auf denen sich Fotos, Informationen und praktische Tipps zu konkreten Hilfsangeboten vor Ort bis hin zu humorvollen Zitaten von Betroffenen befinden.

Ziel der Ausstellung ist es, das Bewusstsein für die Situation und Gefühle von Patienten mit Demenz im Krankenhaus zu stärken und gleichzeitig mehr gegenseitiges Verständnis und konstruktives Miteinander von Klinikpersonal und pflegenden Angehörigen zu fördern. Sie soll dem akut erkrankten Menschen mit der Begleitdiagnose Demenz „ein Gesicht“ geben.

Die Ausstellung wurde im Landratsamt am 30.11.2017 von Landrat Helmut Weiß eröffnet und konnte bis zum 19.01.2018 im Foyer des Landratsamtes besucht werden.

Die Ausstellung kann ausgeliehen werden bei Josefine Mühlroth, Klinik Bad Windsheim, Akutgeriatrie, Telefon: 09841 99-504, E-Mail: josefine.muehlroth@kliniken-nea.de

Gemeinsamer Flyer der Hospizvereine im Landkreis

DatumAugust 2017
Veranstalter / OrganisatorLandratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
ZielgruppeHilfesuchende und Interessierte
FörderungLandratsamt Landkreis Neustadt a.d.

In der Hospizarbeit geht es darum, Menschen im letzten Lebensabschnitt beizustehen, sie zu trösten und rücksichtsvoll zu betreuen. Menschen jeden Lebensalters – das gilt für Kinder ebenso wie für alte Menschen, ihre Familien und die ihnen Nahestehenden – benötigen in der letzten Lebensphase Zuwendung und Unterstützung.

Um das flächendeckende Angebot der Hospizvereine im Landkreis klar darzustellen, erstellte das Landratsamt – federführend Rebecca Reich, Seniorenpolitisches Gesamtkonzept – gemeinsam mit allen Hospizvereinen einen Informationsflyer.

Wegweiser Psychische Gesundheit

DatumDezember 2017
Veranstalter / OrganisatorTeilnehmer des AK Psychische Gesundheit, Sprecherin Beate Hopfengärtner
Geschäftsstelle Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler
OrtWegweiser Psychische Gesundheit (PDF)
ZielgruppeÄrzte, Psychotherapeuten, Berater und Hilfesuchende
FörderungLandratsamt Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

 

Die Herausgabe des Wegweisers in Papierform (Ordner) erfolgte bei der Fortbildung Psychische Gesundheit am 18.10.2017 in der Heiligenfeld-Klinik Uffenheim.

Um allen die Informationen zugänglich zu machen, wurde er Wegweiser als PDF-Dokument im Dezember 2017 auf der Homepage des Landratsamtes unter der Gesundheitsregionplus veröffentlicht.