Ein regionales Gesundheitsnetzwerk

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) will mit dem Konzept „Gesundheitsregionenplus“ seit 2015 die medizinische Versorgung und Gesundheitsförderung/Prävention im Freistaat weiter verbessern. Die Gesundheitsregionenplus sollen ein regionales Netzwerk aufbauen, welches sich auf kommunaler Ebene mit gesundheitlichen Themen auseinandersetzt. Im Fokus stehen die Verbesserung des Gesundheitszustandes der Bevölkerung, die Erhöhung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität und die Optimierung der regionalen Gesundheitsvorsorge und -versorgung.

Neben der Geschäftsstelle, die die Koordination übernimmt, sollen sich jährlich regionale Vertreter aus dem Gesundheitswesen im Gesundheitsforum (zentrales Management- und Steuerungsinstrument) treffen und die Ausrichtung der Gesundheitsregionplus definieren.

Der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim war einer unter den ersten 24 Gesundheitsregionenplus, die im Jahr 2015 vom StMGP gefördert wurden. Im darauffolgenden Jahr kamen 9 weitere Gesundheitsregionenplus dazu.

Das Konzept wie auch weitere allgemeine Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Oder auf den Seiten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). Das LGL begleitet das Förderprogramm wissenschaftlich und steht den Gesundheitsregionenplus beratend zur Seite.