Gruppenprogramm AOK GeWinn - Gemeinsam aktiv und gesund älter werden

DatumJanuar - September 2024
Veranstalter / OrganisatorGesundheitsregionplus, Stefanie Schindler und Heike Kühl
AOK Bayern, Sinja Gatting
Hochschule Coburg, Prof. Dr. Holger Hassel
Ort

Burgbernheim - Gruppenleitung: Angelika Stegmayer, Ilse Keller

Scheinfeld - Gruppenleitung: Monika Dürr, Gabriele Jakob

Uehlfeld - Gruppenleitung: Beate Heidenreich-Dippold, Beatrice König

ZielgruppeMenschen ab 60 Jahre
FörderungAOK Bayern, Landratsamt, Kommunen Burgbernheim, Scheinfeld und Uehlfeld

 

Das kostenfreie Gruppenprogramm "AOK-GeWinn – Gemeinsam aktiv und gesund älter werden" wird ab Januar 2024 in Kooperation mit der mit der Aok_Bayern und den Kommunen Burgbernheim, Scheinfeld und Uehlfeld umgesetzt. Ziel ist es, die Gesundheitskompetenz und Lebensqualität von Menschen ab 60 Jahren zu stärken. Konkret bedeutet das, gemeinsam als Gruppe aktiv zu sein, sich zu Gesundheitsthemen auszutauschen und das Wohlbefinden im Alter zu steigern. Im Mittelpunkt des Programms stehen 17 regelmäßige Treffen, bei denen sich die Gruppe in lockerer Atmosphäre zu Gesundheitsthemen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung sowie zum Umgang mit digitalen Medien austauscht. Die Treffen werden von zwei gleichaltrigen Gruppenleitungen angeleitet. Dazu wurden die ehrenamtlichen Gruppenleitungen von der AOK Bayern und der Hochschule Coburg in zwei Workshops auf ihre Rolle vorbereitet. 

 

Ausbildungsplatzbörse

Datum24.02.2024
Veranstalter/Organisator
 
Zentrum für Pflegeberufe NEA Scheinfeld und die Gesundheitsregionplus , Bettina Handschuh-Kiesel und Heike Kühl, vertreten das Netzwerk Pflege in Frankens Mehr Region
OrtStaatliche Berufsschule Neustadt - Bad Windsheim, Ansbacher Str. 36, 91413 Neustadt a.d.Aisch
ZielgruppeSchüler und Jugendliche im Alter von 15 - 19 Jahre, Eltern, Schulen, Lehrer
Förderung Landratsamt

 

Die Neustädter Ausbildungsplatzbörse bietet eine große Anzahl an verschiedensten Ausbildungsberufen und Mitmachaktionen. Die Messe fand von 10:00 bis 15:00 Uhr statt. Jugendliche und deren Eltern hatten die Möglichkeit, ausbildende Unternehmen, Institutionen und berufsbildende Schulen aus dem Landkreis kennenzulernen,  Das Zentrum für Pflegeberufe NEA in Scheinfeld und und die Gesundheitsregionplus informierten über die Ausbildungsmöglichkeiten im Netzwerk Pflege in Frankens Mehr Region. 

Bewerbertag - ARGE Wohlfahrtsverbände

Datum

26.02.2023 

Veranstalter/Organisator
 

Gesundheitsregionplus , Bettina Handschuh-Kiesel
Jobcenter, Daniel Kratz

Ort

Landratsamt

Zielgruppe

Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund, die Interesse haben in Gesunheits- und Pflegeberufen tätig zu werden

FörderungLandratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund, die Interesse haben, in Gesundheits- und Pflegeberufen tätig zu werden, wurden im Rahmen eines zweistufigen Projekts berufliche Wege in diesem Berufssektor aufgezeigt. Es informierten die Gesundheitsregionplus und das Jobcenter allgemein über berufliche Möglichkeiten und Anerkennungsverfahren im Spektrum der Gesundheits- und Pflegeberufe. Im Speziellen wurden die Pflegeberufe und die vielfältigen Tätigkeitsschwerpunkte (ambulante Pflege, stationäre Akut- und Rehapflege) vorgestellt. Beim darauffolgenden Bewerbertag zwei Wochen später führten die Bewerber Erstgespräche mit potentiellen Arbeitgebern. Darüber hinaus informierten die Gesundheitsregionplus über das Netzwerk Pflege in Frankens Mehrregion und das Jobcenter über Fördermöglichkeiten.

Einfach und günstig kochen mit Kreisbäuerin Renate Ixmeier

Datum26.03.2024
ReferentinRenate Ixmeier, Kreisbäuerin und Ernährungsfachfrau
Veranstalter/Organisator
 
Gesundheitsregionplus Stefanie Schindler und Heike Kühl
OrtSchulküche der Dietrich-Bonhoefer-Realschule, Neustadt a.d.Aisch
ZielgruppeMenschen mit kleinem Einkommen, Alleinerziehende und Interessierte
FörderungLandratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, GKV-Bündnis für Gesundheit

 

Gutes Essen für geringes Geld muss kein Widerspruch sein. Dieser Herausforderung stellte sich erneut Ernährungsexpertin Renate Ixmeier mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Koch-Workshop „einfach und günstig kochen“. 

Zu Beginn des Workshops gab es praxiserprobte Einkaufs-Tipps und Empfehlungen z.B. zum Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln. Anschließend wurden einfache und schnelle Rezepte gemeinsam zubereitet. Auf dem Umsetzungsplan stand u.a.: ein Bärlauch-Cremesüppchen, Rote-Rüben-Salat, pikanter Blumenkohl-Crumble mit Käse, Linsenchili, Veganes Gyros, Pfannkuchenpizza, Buttermilch-Tassenkuchen und Banananmuffins. Renate Ixmeier gab zu vielen Rezepten Tipps, wie diese mit leichten Abwandlungen eine Varianz in den Alltag bringen können. Ein gemeinsames Essen der zubereiteten Speisen rundete den Koch-Workshop ab. Die angebotene Kinderbetreuung wurde genutzt. Zwei Auszubildende des Landratsamtes betreuten während des Kochens die Kinder: Es wurde gespielt, gemalt und gebastelt.

AED-Förderung: Neuer Defibrillator für die Flugsportgruppe Neustadt a.d.Aisch e.V.

Datum10.04.2024
Veranstalter/OrganisatorGesundheitsregionplus Bettina Handschuh-Kiesel und Heike Kühl
Flugsportgruppe Neustadt a.d.Aisch e.V.; Dr. med. Arno Raupach
Ort91413 Neustadt a.d.Aisch, Flugplatz 1 - an der Gaststätte Il Restaurante Aeronautika
ZielgruppeBesucher des Flugplatzes und der Gaststätte Il Restaurante Aeronautika
FörderungBayerisches Staatsministerium des Inneren für Sport und Integration ,
Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

 

Ein plötzlicher Herz-Kreislaufstillstand kann überall und jederzeit passieren. Die betroffene Person hat die besten Überlebenschancen, wenn sofort mit der Wiederbelebung begonnen und ein automatisierter externer Defibrillator (AED) eingesetzt wird. Ein AED vor Ort ist eine lebensrettende Entscheidung.

Die Gesundheitsregionplus unterstützte die Flugsportgruppe Neustadt a.d.Aisch e.V.  in der Antragstellung.  So konnten die Fördermittel des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration abgerufen werden. Die Bezuschussung erfolgte auf der Grundlage der AED-Förderrichtlinie. Dieser nach sind für die Förderung der Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, wie z.B. die Zugehörigkeit der Region zu einer Gesundheitsregionplus, Zugänglichkeit des Gerätes sowie die Sicherstellung der Betreuung und Wartung. Diese Voraussetzungen werden mit dem Standort am Flugplatz erfüllt.

Infoveranstaltung Klimawandel und Gesundheit

Datum15.05.2024
Veranstalter / Organisator

Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler

Gesundheitsförderung am Gesundheitsamt

Christusgemeinde Diespeck, Bereichsleitung GenerationPlus, Martina Wawroschek

OrtChristusgemeinde Diespeck, Bodenfeldstr. 2
ZielgruppeInteressierte und Menschen ab 50 Jahren
FörderungLandratsamt

 

Im Rahmen des Projekts MEHR er-Leben fand am Mittwoch, den 15.05.2024 von 14.00 bis 15.30 Uhr eine Infoveranstaltung unter dem Motto "Klimawandel und Gesundheit" in der Christusgemeinde in Diespeck statt. Das Thema richtete sich an die Allgemeinbevölkerung – insbesondere an Menschen in den mittleren und älteren Lebensphasen sowie an Angehörige und Fachpersonal aus Pflege- und Behinderteneinrichtungen. Drei Referenten stellten dazu neueste Erkenntnisse vor.

1. Referentin: Laura Hager, Klimaschutzmanagerin des Landkreises
Thema: Die möglichen Folgen des Klimawandels für unseren Landkreis.

2. Referent: Dr. Thomas Baumeister, Leitung Gesundheitsamt und Facharzt für Arbeitsmedizin und öffentliches Gesundheitswesen
Thema: Die Auswirkugen des Klimawandels auf die Gesundheit durch höhere Temperaturen und Hitzewellen, gesteigerte UV-Belastung, verlängerte Blütezeit und Pollensaison, die den Körper belasten können.

3. Referentin: Christine Stöbling, Sozialpädagogin im Fachbereich Gesundheitsförderung des Gesundheitsamtes
Thema: Tipps bei hoher Hitze

Moderation: Stefanie Schindler, Geschäftsstellenleitung Gesundheitsregionplus

 

Informations-Stand beim ersten Seniorentag des Seniorenrats Neustadt a.d.Aisch

Datum18.05.2024
Veranstalter / Organisator

Fachbereich Kommunalwesen und besondere soziale Angelegenheiten/KiTA/Senioren, Sigrid Baßler

Gesundheitsregionplus , Stefanie Schindler, Heike Kühl,

OrtNeuStadtHalle , Würzburger Str.  48, 91413 Neustadt
ZielgruppeSenioren, Besucher des Seniorentages
FörderungLandratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

 

Der Neustädter Seniorenrat lud am 18. Mai 2024 zum ersten Seniorentag unter dem Motto „Fit in Körper und Geist“ in die NeuStadtHalle ein. Dort waren das Landratsamt und die Gesundheitsregionplus mit einem gemeinsamen Informationsstand vertreten. Direkt vor der NeuStadtHalle parkte ein NeaMobil-Fahrzeug zum Kennenlernen.

Am gemeinsamen Stand des Fachbereichs Kommunalwesen und besondere soziale Angelegenheiten/KiTA/Senioren des Landratsamtes und der Gesundheitsregionplus informierten sich zahlreiche Besucher während des ersten Seniorentages. Es gab unter anderem nützliche Tipps zum Thema hoheTemperaturen und Hitzewellen, Bewegung und Ernährung. Beim Drehen am Glücksrad war etwas Gehirnjogging gefragt. Hier durften die Standbesucher aus Buchstabensalat ein Wort zum Thema Hitze zusammensetzen. Zur Belohnung gab es ein kleines Geschenk wie einen Handfächer.

Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich am Stand über das Webportal NeaWiS zu informieren. Die Plattform bündelt alle Informationen, die für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen von Bedeutung sind und stellt diese Betroffenen und Angehörigen zur Verfügung. Unter www.nea-wis.de findet man zum Beispiel Anbegote zu ambulanten Pflegediensten, Tagespflegeeinrichtungen und Nachbarschaftshilfen.

Nachgefragt wurde unter anderem das Angebot der ehrenamtlichen Wohnraumberater. Die Wohnraumberater informieren Menschen, die vorausschauend oder aufgrund einer Krankheit oder Behinderung Änderungen in ihrem Wohnumfeld vornehmen möchten. Dadurch können alters- oder krankheitsbedingte Veränderungen besser gemeistert werden. Die Wohnraumberater geben Tipps für bauliche Anpassungen und Fördermöglichkeiten. Das Angebot zur Wohnraumberatung ist kostenfrei. Eine Liste der Wohnraumberaterinnen- und berater gibt es unter www.kreis-nea.de/lebenslagen/wohnraumberater als PDF oder online auf NeaWiS unter www.nea-wis.de/dienstleistungskategorien/wohnraumberatung/

Vor der NeuStadtHalle erfuhren Interessierte, wie man das NeaMobil via App oder per Telefon buchen kann, in welchen Gebieten es fährt und zu welchen Zeiten das NeaMobil buchbar ist.

Planetare Ernährung - genussvolle Chance für Herz und Planet

Datum06.06.2024
ReferentGerald Wüchner
Veranstalter/Organisator
 
Gesundheitsregionplus, Stefanie Schindler und Heike Kühl
SG 53 Gesundheitsförderung am Gesundheitsamt, Carolin Unrath
OrtBürgersaal im Rathaus, Rosenhofstraße 6, 91486 Uehlfeld
ZielgruppeLandkreisbevölkerung
FörderungLandratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim