Senior-Experts für Pflege-Tandems gesucht

Auszubildende in der Pflege zu unterstützen und beispielsweise bei fachtheoretischen Problemen zu begleiten ist das zentrale Ziel des Projekts VerA, einem bundesweiten Programm.

Auszubildende in der Pflege zu unterstützen und beispielsweise bei fachtheoretischen Problemen zu begleiten ist das zentrale Ziel des Projekts VerA, eines bundesweiten Programms. Auf der einen Seite eines sogenannten Tandems stehen die angehenden Pflegefachkräfte, auf der anderen Seite ein Profi im Ruhestand, der sogenannte Senior-Expert. Angehende Fachkräfte profitieren von der langjährigen Berufs- und Lebenserfahrung, der Zeit und dem offenen Ohr des Seniorpartners, letztere werden nun gesucht.

VerA-Begleiter werden durch Schulungen auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit vorbereitet. Sie helfen bei Konflikten im Ausbildungsbetrieb, Problemen in der Berufsschule, bei fehlender Lernmotivation, den Prüfungsvorbereitungen und auch bei privaten Sorgen. Ziel des Projektes ist die Stärkung der sozialen Kompetenz des Auszubildenden, der Ausgleich von fachlichen Defiziten, eine Verbesserung der Selbstorganisation und eine Festigung des Selbstwertgefühls.

Das Zentrum für Pflegeberufe wird bereits seit längerer Zeit von sehr engagierten Lernbegleitern unterstützt und plant nun diesen Einsatz für die Pflegeberufe in Kooperation mit dem VerA-Projekt weiter auszubauen. Aus diesem Anlass lädt das Zentrum für Pflegeberufe alle interessierten Experten in (Vor-)Ruhestand zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 9. September 2021, in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr in die Pflegeschule nach Scheinfeld ein. Anmeldungen sind per Telefon 09162 38897100 oder per Email: schule@kliniken-nea.de beim Zentrum für Pflegeberufe möglich.